Das Taufbecken in der Sielhorster Kapelle ist in die Jahre gekommen, und das Taufwasser hat in der Schale Spuren hinterlassen. Das ist auch den Sielhorster Landfrauen nicht entgangen. So haben sie entschieden, den Geldbetrag, der im Rahmen einer Aktion zum Gottesdienst am 2. Juli zusammengetragen wurde, der Kirchengemeinde zur Verfügung zu stellen, damit das Taufbecken neu versilbert werden kann. 168 Euro überreichte die Vorsitzende Heidrun Schlüter (Mitte) im Rahmen des Gottesdienstes am 30. Juli. Presbyterin Sabine Knost (links) und Pfarrerin Gisela Kortenbruck (rechts) freuten sich über die Spende und dankten allen Mitwirkenden.

Für den musikalischen Rahmen des festlichen Gottesdienstes sorgten Verena Krüger (Klarinette) sowie Alina Krüger und Ulrike Buschendorf (Querflöte). Von links: Verena Krüger, Ulrike Buschendorf, Alina Krüger.

Fotos von der Aktion am 2. Juli (Dörte Holle)