„Ich bin getauft!“ schrieb Martin Luther vor sich auf den Tisch, wenn er mit Zweifeln und Angst zu kämpfen hatte. Dann wusste er wieder, dass Gott ihn nicht allein ließ. Darin fand er Trost und die Kraft, weiterzumachen. Die Kinder aus dem Westbezirk der Rahdener Kirchengemeinde konnten das am Sonntag, 18. Juni, beim Familiengottesdienst im Paul-Gerhardt-Haus erfahren. Denn Mitglieder des Kindergottesdienst-Teams hatten dort mit Playmobil die wichtigsten Stationen des Lebens von Martin Luther aufgebaut und erzählten den Kindern davon. Zum Gottesdienst waren besonders die Kinder im Alter von 5 bis 7 Jahren und ihre Familien eingeladen, um sich mit ihnen gemeinsam an ihre Taufe zu erinnern. Nachdem Pastorin Kortenbruck den Kindern Segen zugesprochen hatte, gab es zur Erinnerung an den Tag für jedes Kind eine Playmobil-Figur von Martin Luther als Geschenk.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.