Die evangelische Kirche ist eine Kirche des Wortes, so haben es jedenfalls die Reformatoren gewollt. Zum Wort gehört aber auch das Hören. Dieses Hören ist in der St. Johannis-Kirche für viele Gottesdienstbesucher zunehmend schwerer geworden. Zum einen hören ältere Menschen nicht mehr so gut, zum anderen ist die Verstärkeranlage über 30 Jahre alt. Akustische Ausfälle und störende Nebengeräusche, besonders über die Funkmikrofone, sind leidige Erfahrungen in der Kirche. Nach 30 Jahren ist eine Erneuerung der Anlage längst überfällig. Wer hat schon in seinem eigenen Zuhause noch ein Radio oder einen Fernseher in diesem Alter in Gebrauch?

Da aber eine Kirche ein besonderer Raum ist mit vielen akustischen Herausforderungen, gibt es nur wenige Firmen, die sich dieser Herausforderung stellen und für diese Zwecke entsprechende Beschallungsanlagen anbieten.

Zwei Unternehmen haben inzwischen in unserer Kirche jeweils Probeaufbauten erstellt, die für die Gottesdienst am 12. Juni und 4. September dieses Jahres zur Anwendung kamen. Nun gilt es, die Erfahrungen und Rückmeldungen der Gottesdienstbesucher auszuwerten und sich für eine passende Beschallungsanlage zu entscheiden.

Es ist die Absicht des Presbyteriums, dass bis zum Weihnachtsfest dieses Jahres die Kirche mit einer neuen Beschallungsanlage ausgestattet wird und so die frohe Botschaft von allen Plätzen in der Kirche gut zu verstehen ist. Zeitnah soll auch eine Induktionsschleife in der Kirche verlegt werden, die besonders den Nutzern von Hörgeräten zugute kommt, die direkt über ihr eigenes Hörgerät den Ton erhalten können.

Die Anschaffung einer Beschallungsanlage für eine Kirche, insbesondere wenn es sich um einen großen Kirchenraum handelt, ist ein finanziell aufwendiges Projekt. Nicht nur die Lautsprecherboxen, sondern auch die Mikrofone müssen erneuert werden, damit die Funkübertragung störungsfrei möglich ist.

Es wäre für die Kirchengemeinde eine große finanzielle Unterstützung, wenn neben den zahlreichen Spenden, die bis jetzt schon eingegangen sind, sich das Spendenaufkommen noch deutlich erhöhen würde. Daher unsere Bitte: Spenden für die Erneuerung der Beschallungsanlage in der St. Johannis Kirche sind sehr erwünscht und dringend nötig.