Pfarrerin Grau-Wahle beim Gottesdienst.

Im Bereich unserer Gemeinde gibt es ein großes Angebot an unterschiedlichen Seniorenheimen, Pflegeheimen und altengerechten Wohnungen. In diesen Einrichtungen ist auch die Kirche präsent: durch kirchliche Veranstaltungen und seelsorgliche Begleitung, die durch Pfarrerinnen und Pfarrer wahrgenommen wird.Da zunehmend mehr Menschen in die Situation kommen, eine Senioren-Einrichtung für sich in Anspruch nehmen zu wollen oder zu müssen, möchten wir einen kleinen Einblick in das geben, was einen da erwartet. Wir tun dies anhand eines frei erfundenen Beispiels:

Pfarrer Mettenbrink kommt zu Besuch.

Frau XY ist über 80 Jahre alt und lebt in ihrer eigenen Wohnung. Schon seit längerer Zeit merkt sie, wie ihr die täglichen Hausarbeiten zunehmend schwerer fallen. Sie hat schon öfter darüber nachgedacht, was sie tun wird, wenn ihre Kräfte noch mehr nachlassen, und sie hat mit ihrem Hausarzt über die Möglichkeit gesprochen, in ein Seniorenheim zu ziehen. Nach einem unerwarteten Kran-kenhausaufenthalt rät ihr der dortige Arzt, sich um einen Platz in einem Seniorenheim zu kümmern, damit sie nicht mehr allein zu Hause ist.Frau XY bespricht sich mit ihrem Sohn, und die beiden kommen überein, dass er sich um einen Platz in der Nähe seines Wohnorts kümmern soll. Es dauert nicht lange, bis Frau XY einen Platz bekommt.

Nachdem die An- und Ummeldeformalitäten erledigt und der Umzug geschafft sind, ist zunächst einmal Vieles neu. Der Tagesablauf ist anders, auch an den kleineren Wohnraum muss Frau XY sich erst gewöhnen. Die Mitbewohner sind noch fremd, ebenso wie die Mitarbeitenden in der Pflege und im sozialen Dienst. In dieser Situation der Umstellung möchten wir Altenheimseelsorgerinnen und -seelsorger den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern Begleitung und Unterstützung anbieten.

Pfarrerin Frauke Ellsel bei der Bibelarbeit im Eibenweg.

Wir stehen für Gespräche und Besuche zur Verfügung, und das nicht nur in der ersten Zeit, sondern auch weiterhin. Die Geburtstage sind besondere Anlässe, einen Besuch zu machen. Auch bei Krankheit und in Krisensituationen leisten wir seelsorglichen Beistand.Dabei sind die Mitarbeitenden in den Senioreneinrichtungen oft wichtige Ansprechpersonen, um den Kontakt zu uns Seelsorgern zu vermitteln.

Die regelmäßigen kirchlichen Angebote in den Senioreneinrichtungen - wie Gottesdienste, Bibelstunden und andere Veranstaltungen - geben die Möglichkeit, den Bezug zu Glauben und Kirche weiterhin zu pflegen oder neu zu entdecken. Außerdem tragen sie dazu bei, Mitbewohner kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Wirwe Grau-Wahle
Telefon: 05771/2063
Mail: grau-wahle@kirchengemeinde-rahden.de
Seelsorge im "Schloss Rahden", im St. Johannis-Pflegeheim, im Ahlfeld und im Uhlenhof
Frauke Ellsel
Telefon: 05741/2899807
Mail: ellsel@kirchengemeinde-rahden.de
Seelsorge im Seniorenheim am Eibenweg
Roland Mettenbrink
Telefon: 05776/463
Mail: mettenbrink@kirchengemeinde-rahden.de
Seelsorge im Haus Rose und im Seniorenheim Familie Gärtner