Sie sind hier: Herzlich willkommen! » Jung und Alt » Kirchenmusik » Konzerte

Gelungenes Jubiläumskonzert: Uwe Rehling an der Orgel

Es war ein ganz besonderes Konzert, zu dem sich ca. 65 Besucherinnen und Besucher am 5. November 2022 in der St. Johannis-Kirche eingefunden hatten. Im Mittelpunkt stand die Orgel, die in diesen Tagen - in der jetzigen Zusammenstellung - 50 Jahre alt wird.

Kantor Thomas Quellmalz betonte in seiner Begrüßung die Bedeutung der Orgelmusik für die Gemeinde und gab einen kurzen Überblick über den historischen Hintergrund. Doch als dann die Orgel zum Klingen gebracht werden sollte, saß Uwe Rehling auf der Orgelbank. Er eröffnete das Konzert, unterstützt von seiner Frau am Schellenring, mit einem kleinen, sehr rhythmischen Werk von Tielman Susato: La Mourisque. Es folgten Werke von Johann Caspar von Kerll und Georg Friedrich Händel, bis man zum - nach Aussage von Uwe Rehling - bedeutendsten Musiker kam, Johann Sebastian Bach. Die bekannte Choralbearbeitung von "Jesu bleibet meine Freude" wurde gefolgt von einem ebenfalls bekannten Stück, dem Präludium und der Fuge in G-Dur (BWV 541). Weiter ging es mit Stücken von Pietro Domenico Paradisi und Felix Mendelssohn Bartholdy, bevor das Repertoire ins Zeitgenössische wechselte.

"Good Morning" hieß das Stück von Michael Schütz, auf das eine originelle Eigenkomposition des Organisten folgte: ein Blues, bei dem Uwe Rehling nicht nur Orgel spielte, sondern zugleich auch eine Maultrommel und seine Trompete zum Klingen brachte, was für das Publikum eine sehr besondere Erfahrung war. Nach weiteren modernen Stücken von Hannes Meyer und Charles-Marie Widor wechselte der Musiker von der Orgel zum Klavier und brachte zum Schluss "Music" von John Miles zu Gehör, das schließlich in einem gemeinsam gesungenen Schlusslied mündete "Der Mond ist aufgegangen." Das Publikum hatte einen gelungenen Abend und brachte dies mit ausführlichem Beifall zum Ausdruck, es kam sogar zu "Standing Ovations".

Das Schlusswort hatte dann aber wieder Kantor Thomas Quellmalz, der sich bei Uwe Rehling für das beschwingte, heitere Konzert mit einem kleinen Präsent bedankte.

Uwe Rehling, geb. 1962 in Rahden. Kirchenmusikstudium in Herford und Frankfurt am Maein. Künstlerische Reifeprüfung an der Kölner Musikhochschule 1992. Seit 1987 Kantor in der Jakobigemeinde Hannover-Kirchrode. 1994 CD-Produktion mit Werken von Bach, Kerll, Mendelssohn u.a. an der Hillebrand-Orgel der Jakobikirche, Organist in Rundfunkgottesdiensten des NDR, Leitung der Jakobikantorei und des Jakobi-Vokalensembles, Organist und Pianist im Christus-Pavillion zur Expo 2000, musikalischer Leiter der EKD-Auslandspfarrkonferenzen in Rothenburg/Tauber, Wittenberg, Berlin-Spandau und Bad Boll. Orgelkonzerte im norddeutschen Raum und in Lima/Peru (2016).

Unsere nächsten Gottesdienste, ab ca. 16 Uhr als Video abrufbar:

  • 2. Juni, St. Johannis-Kirche, mit Klaus-Hermann Heucher

  • 9. Juni, St. Johannis-Kirche, mit Gisela Kortenbruck

  • 16. Juni, St. Johannis-Kirche, mit Udo Schulte

Terminkalender

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.