Sie sind hier: Herzlich willkommen! » Wissenswertes » Schutzkonzept sexueller Missbrauch

Schutzkonzept sexueller Missbrauch

Wir möchten, dass Kinder und Jugendliche in allen Bereichen der Gemeindearbeit positive Glaubens- und Gemeinschaftserfahrungen machen und sich wohl fühlen. Das Schutzkonzept der Gemeinde soll dazu beitragen, dass Kinder und Jugendliche in unserer Gemeinde vor sexueller Gewalt und Belästigung geschützt werden. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende achten darauf, dass es den Kindern und Jugendlichen bei den Veranstaltungen und Angeboten der Gemeinde gut geht. Durch einen offenen Umgang mit dem Thema sexuelle Gewalt und Belästigung soll eine Kultur der Achtsamkeit, des Respekts und des Hinschauens geschaffen werden, um Grenzverletzungen wahrzunehmen.

Deshalb hat das Presbyterium unserer Gemeinde im April 2020 einen Krisenleitfaden beschlossen, der seitdem gilt. Alle leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind geschult und damit dafür sensibilisiert worden, auf Anzeichen für sexuelle Gewalt oder Missbrauch von Kindern und Jugendlichen zu achten und sie frühzeitig zu erkennen und ihr eigenes Handeln zu überprüfen. Ein Handlungsleitfaden wurde vereinbart, nach dem ggf. schnell für Hilfe gesorgt werden wird. Denn in unserer Gemeinde sollen Menschen jeden Alters sich sicher fühlen und unbelastet in der Gemeinschaft zusammenfinden können.

Wenn du dich belästigt fühlst

oder wenn du von sexueller Gewalt oder Belästigung hörst,

dann hab den Mut und sprich darüber!

Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung

Was ist eigentlich sexualisierte Gewalt? Was können Betroffene tun? Und wohin kann ich mich wenden, wenn ich Kenntnis von Fällen sexueller Gewalt habe? Antworten auf die wichtigsten Fragen beantwortet die Evangelische Kirche von Westfalen digital in drei leicht verständlichen Informationsflyern.

Unsere westfälische Kirche hat eine eigene Fachstelle eingerichtet, die für alle Fragen und Probleme im Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung zuständig ist. Hier stehen mehrere Ansprechpartnerinnen und -partner für Fragen und Probleme zur Verfügung, an die man sich wenden kann.

Die westfälische Kirche nimmt das Thema "sexualisierte Gewalt" ernst und hat sich mit der Ausführungsverordnung zum Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt (KGSsG) einen rechtlichen Rahmen gegeben, dem auch unsere Gemeinde verpflichtet ist. In den folgenden Flyern sind die wichtigsten Fragen übersichtlich dargestellt:

E-Mail: zentrale@anlaufstelle.help

Kostenlos und anonym

Telefon: 0800 5040112

Terminvereinbarung für telefonische Beratung

Mo: 16.30 – 17.30 Uhr

Di bis Do: 10.00 – 12.00 Uhr

Unsere nächsten Gottesdienste, ab ca. 16 Uhr als Video abrufbar:

  • 2. Juni, St. Johannis-Kirche, mit Klaus-Hermann Heucher

  • 9. Juni, St. Johannis-Kirche, mit Gisela Kortenbruck

  • 16. Juni, St. Johannis-Kirche, mit Udo Schulte

Terminkalender

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.